Archiv 2012

Jugend-MEYRA-Cup in Wetzlar

Frankfurter Youngsters gewinnen den Jugend-MEYRA-Cup

Juniors Bears Essen und Gastgeber RSV Lahn-Dill belegen Platz zwei und drei (dst)
Die Mainhatten Skywheelers Youngsters haben ihren Vorjahreserfolg beim Jugend-MEYRA-Cup souverän wiederholt und ihre Ausnahmestellung als bestes deutsches Rollstuhlbasketball-Jugendteam unterstrichen. Mit 48:23 setzten sich die Hessen in einem hochklassigen Finale gegen die Junior-Bears aus Essen durch. Der dritte Platz ging an den RSV Lahn-Dill, der nach souveräner Vorrunde im Halbfinale gegen Essen überraschend deutlich gescheitert war und sich durch ein 40:13 über den PSC Pforzheim zumindest noch einen Platz auf dem Podium sicherte.
In der Gruppenphase hatten zunächst die ligaerfahrenen Teams von Vorjahressieger Frankfurt und Essen sowie dem Gastgeber RSV Lahn-Dill wenig Mühe mit der Konkurrenz. Der deutliche 42:25-Erfolg der Mainhatten Skywheelers Youngsters über die Junior-Bears aus Essen machte jedoch schon zum Turnierbeginn klar, dass die Mannschaft aus Hessens Bankenmetropole die Messlatte für die Nachwuchsteams darstellen würde. Dem Spitzentrio folgte der PSC Pforzheim durch ein 16:8 über die 1. FCK Rolling Devils Kaiserslautern, die mit Abstand das jüngste Team im Turnier stellten, ins Halbfinale. Der Topfavorit aus Frankfurt zeigte den Nordbadenern dann aber ihre Grenzen auf. Bis zum Ende des ersten Abschnitts konnte der PSC Pforzheim den Skywheelers Youngsters zwar Paroli bieten (10:15, 12.), doch in der Folge spielte der Frankfurter Nachwuchs seine ganze Routine aus und münzte seine Größenvorteile und fahrerische Überlegenheit in einfache Punkte um. Ein 10:0-Lauf der Skywheelers sorgte dann früh in der zweiten Spielhälfte für die Vorentscheidung.
Im zweiten Halbfinale traf der favorisierte Gastgeber RSV Lahn-Dill auf die Essener Junior-Bears. „Bären“-Coach Frank Drews hatte sein Team intensiv auf die Begegnung eingeschworen und sah eine kämpferische Meisterleistung seiner Schützlinge um U25-Nationalspielerin Linda Dahle. Der Wetzlarer Nachwuchs hatte zwar bis zum 6:4 (5.) die Nase vorn, doch dann flatterten beim RSV Lahn-Dill die Nerven. Gegen die starke Essener Defense zogen die Domstädter um Spielmacher Wassilis Giagounidis zwar immer wieder Fouls. Doch von 20 Freiwurfversuchen fand lediglich ein einziger sein Ziel, so dass der RSV Lahn-Dill auch gegen die hoch foulbelasteten Junior-Bears nicht mehr verkürzen konnte.

Im Platzierungsspiel um die Plätze 5 und 6 setzten sich dann zunächst die Trier Dolphins Junioren mit 24:6 gegen die Kaiserslauterner Rolling Devils durch. Szenenapplaus verdiente sich dabei immer wieder Marc Schmitz, der nicht nur selbst spektakulär traf, sondern auch seine Mitspieler immer wieder sehenswert in Szene setzte. Zum dritten Platz stürmte der gastgebende RSV Lahn-Dill, der sich beim 40:13 über den PSC Pforzheim die Enttäuschung über die verpasste Finalteilnahme von der Seele spielte.
In einem packenden Finale versuchten dann die Junior-Bears Essen die Mainhatten Skywheelers Youngster die erste und entscheidende Turnierniederlage beizufügen. Bis zum 7:11 (9.) hielt vor allem Linda Dahle ihr Team im Spiel, ehe sich Frankfurt durch sechs Punkte von Spielmacher Nico Dreimüller etwas absetzen konnte. Erst in der zweiten Spielhälfte konnten sich die beiden Skywheelers-Center Tim und Sven Diedrich ein packendes Duell unter den Körben gegen ihre Essener Konkurrenten Frieder Briel und Karim Drews für sich entscheiden. Mit 48:23, darunter je 15 Punkte von Sven Diedrich und dem U19-Nationalspieler Nico Dreimüller, sicherten sich schließlich die Skywheelers Youngsters verdient zum zweiten Mal die Krone als bestes deutsches Nachwuchsteam. Beim Bundesfinale des MEYRA-Cup am 29. und 30. September in Hannover darf sich der Frankfurter Nachwuchs nun mit den Siegern der übrigen sechs Wettbewerbe messen.

Text: Daniel Stangl

Ergebnisse Jugend-Meyra-Cup Wetzlar 2013

MEYRA-Cup - Pokal

Platzierung

1. Frankfurt
2. Essen
3. Lahn - Dill
4. Pforzheim
5. Trier
6. Kaiserlautern

Vorrunde
Lahn – DillKaiserslautern30 - 4
KaiserslauternPforzheim

8 - 16

PforzheimLahn – Dill6 - 30
FrankfurtEssen42 - 25
EssenTrier45 - 14
TrierFrankfurt21 - 39
Halbfinale
PforzheimFrankfurt20 - 47
Lahn – DillEssen15 - 29
Spiel Platz 5
TrierKaiserslautern24 - 6
Spiel Platz 3
Lahn – DillPforzheim40 - 13
Finale
FrankfurtEssen48 - 23
nach oben